AGB´s Veranstaltungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR VERANSTALTUNGEN

1. Leistungen
Anbieter im Sinne der nachfolgenden Geschäftsbedingungen ist Lionize Yourself, vertreten durch Andrea Löwe, nachfolgend „Anbieter“ genannt. Das Unternehmen Lionize Yourself führt als Veranstalter Seminare, Trainings und Coaching durch. Die Vertragspartner des Anbieters sind die Teilnehmer. Sie buchen die vom Anbieter offerierten Seminare entweder für sich selbst oder für eine bestimmte Anzahl ihrer Mitglieder, Gesellschafter oder Angestellten. Diese Einzelteilnehmer gelten nicht als Teilnehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen.
Diese Geschäftsbedingungen sind die Grundlage für alle Leistungen zwischen Anbieter und Teilnehmer. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie vom Anbieter schriftlich bestätigt werden.

2. Angebot und Vertragsabschluss
Der Anbieter informiert über die Internetseite www.lionize-yourself.dewww.kalahgermany.de und über sonstige Medien, z.B. E-Mails, Flyer und Prospekte über die offerierten Seminare. Der Anbieter gibt hierdurch kein bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab. Vielmehr wird dem Teilnehmer die Möglichkeit gegeben, seinerseits ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Teilnahme an einem Seminar abzugeben.
Die Anmeldung erfolgt über das Formular auf der Webseite, Ticketpay oder per E-Mail. Mit der Anmeldung gibt der Teilnehmer sein Einverständnis zur Speicherung der Daten und erklärt sich bis auf Widerruf bereit, E-Mails vom Veranstalter zu erhalten. Nach erfolgter Anmeldung übersenden wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Buchung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt. Der Vertrag kommt zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer zustande.

Der Vertrag kommt zustande mit:
Lionize Yourself
Andrea Löwe
Münstereifler Platz 4
50937 Köln
E-Mail: we (@) lionize-yourself.de

3. Zahlungsbedingungen und Kosten
Die angegebenen Preise umfassen nur die im Ausschreibungstext näher beschriebenen Leistungen.
Der Teilnahmebeitrag wird sofort (Online-Ticket) oder nach Eingangsbestätigung der Anmeldung innerhalb von 14 Tagen fällig und ist unter Angabe der Veranstaltung vor Beginn der Veranstaltung auf die angegebene Bankverbindung zu überweisen.
Die Zahlung der Teilnahmegebühr ist Voraussetzung für eine verbindliche Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung. Die erforderlichen Voraussetzungen für die Inanspruchnahme einer angebotenen Gebührenermäßigung müssen bis zum Veranstaltungsbeginn vorliegen. Anderenfalls ist die Differenz zur regulären Teilnahmegebühr nachzuzahlen.

4. Ausfall und Erstattung von Teilnahmegebühren
Der Anbieter behält sich vor, einen ausgeschriebenen Kurs vor dem offiziellen Anmeldestart aus berechtigtem Grund abzusagen. Berechtigte Gründe sind dabei insbesondere das Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl oder Ausfall des Kursleiters/der Kursleiterin oder Veranstaltungsortes. In diesem Fall werden die gezahlten Teilnehmergebühren zurückerstattet. Ansprüche wegen Nichtdurchführung von Veranstaltungen sind ausgeschlossen.
Lionize Yourself behält sich vor, Veranstaltungen aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen räumlich und/oder zeitlich zu verlegen.
Der/die Teilnehmende werden darüber unter den in seiner/ihrer Anmeldung genannten Kontaktdaten umgehend informiert.
Sollte eine Veranstaltung nicht stattfinden können, erhalten der/die Teilnehmende die bereits gezahlten Teilnahmegebühren zurück. Gleiches gilt, wenn der/die Teilnehmende an einem Nachholtermin für die Veranstaltung nicht teilnehmen kann. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
Eine Erstattung von Gebühren erfolgt ausschließlich bei Absage einer Veranstaltung durch den Veranstalter oder bei rechtzeitiger Rücktrittsmitteilung des Teilnehmenden. (siehe unten Ziffer 5).
Wird es dem Veranstalter aus Gründen, die er nicht zu vertreten hat, unmöglich, Leistungen zu erbringen, so hat der/die Teilnehmende keinen Anspruch auf Schadensersatz.

5. Rücktritt und Umbuchungen
Ein Rücktritt von der Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung muss in Textform an den Anbieter werden. Entscheidend ist das Datum, an dem die Stornierung beim Anbieter eingeht.
Wird die Teilnahme bis zu 30 Tage vor Veranstaltung abgesagt, werden die Gebühren abzgl. 10% Bearbeitungspauschale nach Veranstaltungsende zurückerstattet.
Erfolgt der Rücktritt kurz (weniger als vierzehn Tage) vor dem Veranstaltungstermin oder erscheint der/die Teilnehmende nicht, werden 100 % der Teilnahmegebühren in Rechnung gestellt. Die Entsendung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.
Der Rücktritt von einer Kursanmeldung ist bei Stellung einer Ersatzperson jederzeit möglich, sobald die Ersatzperson die fällige Kursgebühr bezahlt hat.
Bei Krankheit, die zu einer Teilnahmeunfähigkeit während der weit überwiegenden Kursdauer führt, kann der/die Teilnehmende den Kurs bei Vorlage eines ärztlichen Attestes ab dem attestierten Krankheitsbeginn stornieren. Das Attest muss spätestens sieben Tage nach Ausstellung beim Anbieter eingereicht werden, damit eine anteilige (bei Ausstieg aus mehrteiligen Kursen) oder volle Erstattung der Kursgebühr erfolgen kann.
Soweit der/die Teilnehmende Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist, hat er/sie das Recht, den Vertrag innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsabschluss gem. § 361 a BGB zu widerrufen.

6. Gesundheitliches
Für die Teilnahme an unseren Seminaren wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn sich ein Teilnehmer zurzeit oder in vergangener Zeit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befindet oder befunden hat, erfolgt die Teilnahme auf eigene Gefahr.

Körperliche Einschränkungen sind dem Anbieter unverzüglich zu melden. Lionize Yourself behält sich vor, im akuten Fall Teilnehmende vom Kurs auszuschließen. Wir empfehlen Ihnen, insbesondere bei längerer Sportpause oder Erkrankung im Vorfeld des Kursbesuches Rücksprache mit Ihrem Arzt zu halten. Teilnehmer/innen bestätigen, eigenen Krankenversicherungsschutz zu besitzen.

7. Haftung
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für einen mit der Veranstaltung beabsichtigten Erfolg. Für Schäden, der/die Teilnehmende in den Veranstaltungsräumen (intern oder extern) erleidet, haftet der Veranstalter als auch gegen dessen Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Der Veranstalter haftet nicht für die eingebrachten Sachen des Teilnehmers (Garderobe, Schulungsmaterial, Wertgegenstände, etc.). Die jeweilige Hausordnung ist zu beachten.

8. Foto- bzw. Filmerlaubnis
Im Rahmen der Veranstaltungen werden zum Zwecke der Dokumentation und Werbung Fotoaufnahmen bzw. Filmaufnahmen getätigt. Der/die Teilnehmende erklärt sich mit der Abgabe der Anmeldung damit einverstanden, dass Foto- bzw. Filmaufnahmen, die während der Veranstaltung gemacht werden, zur Dokumentation/Werbung und Veröffentlichung in den Medien (Print und Online) gespeichert, genutzt und veröffentlicht werden dürfen. Die Teilnehmenden verzichten in diesem Rahmen auf jegliche Honorarzahlung und erheben keinerlei Ansprüche im Zusammenhang mit der Verwendung ihrer Fotoaufnahmen.
Die Foto- bzw. Filmerlaubnis ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung. Ihr kann bei der Anmeldung und vor der Veranstaltung schriftlich per Post, per E-Mail oder per Fax widersprochen werden.

9. Urheberrechte
Die Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Hiervon betroffen sind auch die während der Veranstaltung zusammen getragenen Unterlagen und Zusammenfassungen. Jedwede Art der Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung, die über die persönliche Information der Teilnehmenden hinausgeht, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters bzw. der verantwortlichen Trainer/innen.

10. Datenschutz
Für die Dauer des Vertragsverhältnisses darf der Anbieter die personenbezogenen Daten des Leistungsnehmers unter Beachtung der geltenden datenschutzgesetzlichen Regelungen speichern und nutzen. Der/die Teilnehmende stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten ausdrücklich zu, diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Der Veranstalter ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des/der Teilnehmenden verpflichtet.

11. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Köln. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder im Vertrag unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

 Köln, Januar 2019